R. und E. Vorpahl - Neue Reform-Schule für die Mandoline

R. und E. Vorpahl

Neue Reform-Schule

für die (8saitige)
Neapolitanische- oder Römische Mandoline
zum Selbstunterricht, wie zur Hand des Lehrers

Vorwort datiert Oktober 1902
Verlag von A. Köster, Berlin

Reinhold Vorpahl (1864 - 1926) war Lehrer für Mandoline in Berlin. Über seinen Bruder E. Vorpahl habe ich bisher leider nichts herausgefunden.

Die Neue Reform-Schule für Mandoline ist zwar mit insgesamt 34 Seiten recht knapp, eignet sich aber gut für den Anfang mit der Mandoline. Die Texte beschrieben alles wichtige ausführlich und genau, der Aufbau ist systematisch. 

Im Vorwort schreibt R. Vorpahl: In erster Linie soll es dem Lernenden eine kurze und wirklich praktische Anleitung geben, das Instrument in verhältnismäßig kurzer Zeit richtig spielen und später beherrschen zu lernen.

Wie üblich  beginnt die Schule mit den musikalischen Grundbegriffen und Informationen über die Mandoline, die Haltung und das Stimmen. Er weist insbesondere daraufhin, dass die Markierungen am 3., 5., 7. , 10. und 12. Bund (er nennt dies Applikatur) wichtig sind. Falls diese fehlen sollen Papierstückechen mit Gummi Arabicum aufgeklebt werden. 

Ebenso ausführlich wird beschrieben, wie ein geeignetes Plektrum (genannt Penna oder Plektron) beschaffen sein soll. Als Material kommt nur Schildpatt in Frage. Das Plektrum muss vollständig fest sein, sodass es sich nur ganz wenig biegen lässt. ...Der Spieler muss sich dasselbe immer zuerst zurichten und verfahre dabei folgendermassen: Mannehme ein Stückchen feines Schmirgel- oder Glaspapier, noch besser Leinen, und reibe darauf die Spitze des Plektrons ab, bis diese vollständig oval ist, wie ich vorgezeichnet habe, dann reibe man den abgeschliffenen Teil des Plättchens auf einem Stück harten Leders oder Holzes so lange, bis derselbe blank und ohne jeden sichtbaren Riss oder irgend welche Unebenheit ist. Jedes auch nur kleinste Risschen giebt einen kratzenden Ton.

Zunächst werden die Tonleitern D-Dur, C-Dur, G-Dur (obere Oktave) und A-Dur im Wechselschlag gespielt, jeder Ton wird 4 mal angeschlagen. Das Tremolo soll aber zunächst nicht versucht werden: Wohl hüte sich der Lernende, tremolieren zu wollen, oder es zu versuchen; in den ersten 2 - 3 Wochen darf nicht tremoliert werden, das Spielen der Tonleitern in der von mir vorgeschriebenen Weise und die jetzt folgenden Übungsstücke sind alles Vorstudien zum Tremolo. Der 4. Finger wird zunächst nicht verwendet: Ebenso lasse ich in den ersten Lektionen den vierten (kleinen) Finger ganz fort. Der erzwungene Gebrauch des kleinen Fingers verrrückt die Lage der linken Hand des Anfängers zu sehr.

In der 7. Lektion wird das Tremolo behandelt: Es ist das Tremolo nicht, wie oft falsch behauptet, die Hauptsache des Mandolinen-Spiels, nein, die Hauptbedingung des vollendeten Spiels ist die richtige Anwendung von Staccato und Tremolo zusammen. Das Tremolo ergiebt sich fast von selbst, nachdem man Piècen ohne jegliches Tremolieren, wie ich sie in Lektion 2 - 6 gebracht habe, genügend gespielt hat. Es giebt beim Mandolinen-Spiel gar nichts Unangenehmeres, als ein fortwährendes Tremolieren, namentlich an falscher Stelle; man bezeichnet dies ganz treffend mit Mandolinen-Gewimmer.

In Lektionen 10 und 11 wird die Anwendung von Tremolo und Staccato an vielen Stücken und Liedern systematisch geübt. Lektion 12 behandelt Vorschläge und andere Verzierungen, Lektion 13 Triolen, Lektion 14 die Moll-Tonleitern, Lektionen 15 und 16 das Lagenspiel mit Schwerpunkt 3. Lage. Die Lektionen 17 und 18 behandeln zum Abschluss der Schule die wichtigsten Akkorde (Ich habe an Akkorden nur die wirklich spielbaren gebracht) und Doppelgriffe und den mehrstimmigen Satz. Als Fussnote kann man lesen: Die Fingersätze müssen genau innegehalten werden, und bitte ich, namentlich von Geigern nicht an meinen Vorschriften herumkritteln zu lassen, die Geige ist keine Mandoline, und ebenso, wie die Mandoline vieles nicht bringen kann, was die Geige bringt, ist es auch umgekehrt der Fall.

Reinhold Vorpahl (1864 - 1926) was teacher for the mandolin in Berlin. He was the teacher of the famous composer for mandolin orchestra Konrad Wölki.

Die Reform-Schule für die Mandoline ist auch heute noch geeignet um Mandoline zu lernen. 

Ich gehe davon aus, dass die Schule nicht mehr durch copyright geschützt ist. Ich habe die komplette Schule eingescannt, hier geht es zum Download:

Free Download:

vorpahl_schule.pdf (ca. 3000 kbyte)


.
-- google Anzeige --
 
Bitte teilen sie diese Seite:
Bookmark and Share
.
.

reformschule_titel_500.jpg



Wenn sie diese Seite ohne Navigationsleiste angezeigt bekommen, dann klicken sie hier
um die MandoIsland Homepage zu öffen:
Mandoisland Startseite